Restaurants
Wien
Wien
11. Bezirk
Concordia Schlössl
Concordia Schlössl Bewertungen

Bewertungen für Concordia Schlössl

11. BezirkÖsterreichisch, Europäisch, Deutsch
Ausgezeichnet
5.3/6
251 Bewertungen
Concordia Schlössl Wien image 1
Concordia Schlössl Wien image 2
Concordia Schlössl Wien image 3
Blitzschnelle ReservierungSichere dir in nur wenigen Klicks deinen Tisch
Hochzufriedene KundenÜber 100 Millionen satte und zufriedene Gäste

251 Bewertungen für Concordia Schlössl

Sieh dir hier Bewertungen zu Concordia Schlössl an! Alle Bewertungen werden von Quandoo-Nutzern verfasst, die auch wirklich bei Concordia Schlössl gegessen haben. Wir möchten so transparent wie möglich sein, indem wir dir die Stimmen von echten Restaurantgästen zeigen.

Ausgezeichnet
5.3/6
251 Bewertungen
Preis-leistungs-verhältnis:Sehr gut
Atmosphäre:Ausgezeichnet
Essen:Himmlisch
Lautstärke:Angenehm
Service & bedienung:Ausgezeichnet
Wartezeit:Sehr kurze wartezeit
Sortieren nach:Am relevantesten
  • Am relevantesten
  • Am besten bewertet
  • Neueste zuerst
Neu"Ausgezeichnet"
6/6
Sevcik i.vor 3 Tagen · 1 Bewertung

Liebevoll renoviert ohne den alten Flair zu verlieren. Speisekarte aussergewöhnlich. Essen hat gut geschmeckt. Der Kellner war nett und sehr bemüht. Wir kommen gerne wieder.

Neu"Ausgezeichnet"
6/6
Valentin T.vor 12 Tagen · 2 Bewertungen

Sehr gutes Essen und sehr schönes Ambiente! Auch im Sommer, aufgrund des Gastgartens sicher ein super Tipp. Wer Schnitzel mag, sollte auf jeden Fall einmal hin.

Neu"Ausgezeichnet"
6/6
Roman S.vor 14 Tagen · 2 Bewertungen

Sehr gute Küche, eine Zeitreise ins 18 Jahrhundert. Tolle Atmosphäre. Gute Bedienung. Grosse Auswahl an Schnitzel und andere Köstlichkeiten. Im Sommer im Garten ist es auch gut zum entspannen.

"Ausgezeichnet"
6/6
Margit F.vor 16 Tagen · 2 Bewertungen

Die Stimmung im Lokal ist durch die Kerzenbeleuchtung einzigartig Der service war angenehm rasch und sehr unaufdringlich! Das essen war wie immer sehr gut! Wir kommen wieder!

"Großartig"
5/6
Dr. Stefan H.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das hübsche und nostalgische Jugendstilambiente mit Jahrhundertwendeflair und großen Spiegel an der Wand, verglaster blauer Mittelkuppel hat ein besonderes Flair wie aus einem nostalgischen Film. Daß gegenüber das erste Tor des Wiener Zentralfriedhofes ist, vertieft noch den Eindruck einer besonderen "location". Die Innenausstattung ist schlicht, fast könnte man sagen spartanisch, aber die gut gruppierten einfachen Holztische mit roter Stoffserviette jeweils in der Mitte und Sessel ohne Schnickschnak würden an sich nicht zum längeren Verweilen-Wollen unbedingt einladen, wäre da nicht ein herrlicher Flügel mit sattem Klang und ein wunderbarer Pianist, Christoph Rois, der mit authentischem Sound aus den 20er und 30er Jahren, der Blütezeit des Amerikanischen Jazz, dezent und sehr gekonnt eine Stimmung erzeugt, die sofort nach den ersten Takten formlich elektrisiert. Dezente Beleuchtung und eine brennende Kerze direkt am Klavier vermitteln eine Art Clubatmosphäre für Eingeweihte, die Diskosound aus der Jukebox satt haben, in Lokalen. Das hat Klasse, das hat Stil! Die Bedienung ist dezent, unaufdringlich, ja fast unauffällig. Die Tischreservierung per Internet klappt prima! Das reichhaltige Speiseangebot von zig Variationen von Schnitzel ist gewaltig und auf ovalen Schüsseln serviert mit reichlich Salatgarnitur mehr als üppig. Hungrig steht da niemand auf, bei sehr moderaten Preisen. Die Auswahl der Weine ist sehr knapp aber dafür erlesen, und gut ausgesucht. Der Wein der Woche, ein Sauvignon-Blanc braucht sich durchaus gegenüber höherpreisigen Etablissements nicht zu verstecken. Die Trilogie der Vorspeisenvariation auf drei Platteautellern, wie es sonst für Süßigkeiten verwendet wird, ist eine echte Überraschung und sehr zu empfehlen. Das aktuelle Tagesgericht, panierter Seehecht, nicht trocken und sogar geschmacklich ausgewogen, frisch und kein Tiefkühlangebot. Der Preis dafür durchaus in Ordnung. An den Mehlspeisen wäre mehr Kreativität und Auswahl angebracht, dafür lieber etwas kleiner. Die Palatschinken konnten nicht wirklich überzeugen. Störend ist die Standard-Musikbeschallung die einsetzt, wenn der Pianist eine Pause macht. Das tut in den Ohren fast weh, und reißt einem in eine Wirklichkeit zurück, in der man gerade so sanft nostalgisch entschlummert ist. Parkplätze sind reichlich vorhanden. Ein echter Geheimtip also für Wien, das sonst so reichlich Alternativen zu bieten hat, aber wenige Lokale mit diesem Charme, wo man am Sonntag so richtig mal absacken kann. Gäbe es noch vier bis fünf Standardcoctails und eine kleine integrierte Bar mit Barhockern oder ledernen Clubsesseln, wäre es wohl gar nicht mehr auszuhalten vor solch gepflegter Gemütlichkeit, vor allem mit angenehm getrennten Raucherbereich, was ich sehr positiv empfinde. Es ist ein Lokal, in das man gerne wiederkommt, an einem Sonntag Abend, wenn Christioph Rois seine Klassiker von Cole Porter bis Fats Waller oder George Shearing von Albert Ammons, Pete Johnson oder Meade Lux Lewis am Klavier so richtig swingen läßt, unverstärkt, authentisch und unaufdringlich, so daß man sich trotzdem noch gut dabei unterhalten kann. Ich komme sicher Wieder! Der Abend war ein Erlebnis. Dr. Stefan Hammerl, 1010 Wien

"Großartig"
5/6
Stefan L.vor 9 Monaten · 3 Bewertungen

Das Concordia Schlössl ist einzigartig, die Schnitzel sind es auch und dazu noch legendär. Sowohl Atmosphäre, als auch das äußerst kreative Schnitzelangebot findet man in Wien nicht wieder... Sichtbarer Alterswert, düster & morbide, aber doch nicht schmuddelig. Ein dunkles Alt Wiener Denkmal, das noch nicht zu Tode saniert und daher besonders authentisch ist. Einen kleinen Punkt Abzug weil leider der Musiker kurzfristigst abgesagt hat und das Lokal leider so schnell keinen Ersatz finden konnte... Wir kommen sicher bald gerne wieder und werden auch wieder tief beeindruckt sein!

"Gut"
4/6
Angelika W.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Essen war fantastisch!! Leider wurde von 4 Hauptspeisen eine falsche serviert, war aber trotzdem gut, die Person hat nicht reklamiert. Punktabzüge gab es einmal weil für das gesamte Restaurant nur eine Servicekraft eingeteilt war und es dadurch zu längeren Wartezeiten kam, obwohl diese Servicekraft echt alles getan hat und quasi zwischen den Tischen gelaufen ist. Andererseits war der Nebenraum in dem wir saßen wenig beheizt und dadurch sehr kalt. Einigen Gäste ließen sogar ihre Jacke an. Zudem wurde es immer kälter und auch verraucht, da später auch noch der Raum halb außen (Raucher-Wintergarten?) eröffnet wurde, der gerade mal mit einem Mini-Heizstrahler beheizt wurde und durch das Hin- und Hertragen von Stühlen, Heizstrahler, Besteck, Getränke, etc. wurde leider immer wieder die Tür offen stehen gelassen, sodass es eben noch kälter bei uns wurde und der ganze Rauch von dort reinzog. Auch am WC war es sehr kalt, obwohl dies eher mittig liegt. Der Name "Schlössl" gewinnt in diesem Zusammenhang erst richtig an Bedeutung. An diesem Tag hatte es aber lediglich -1 Grad. Ich möchte gar nicht wissen, wie es im tiefen Winter ist!! Also kurzum wir kommen sicher wieder, weil die Speisen einfach toll sind und das Personal sehr freundlich. Aber nächstes Mal lieber wieder im Sommer. :-)

"Ausgezeichnet"
6/6
Margit M.vor einem Monat · 3 Bewertungen

Wir waren mit Freunden zum erstmal im Concordia Schlössl unsere Freunde waren zuletzt vor 20 Jahren dort und es hat sich nichts verändert haben Sie gesagt. Leckeres Essen bei Kerzenschein. Wir hatten Cordon bleu, Schnitzel und das Fiakerschnitzel waren alle 3 lecker :-). Wir werden sicher wieder kommen. Im Sommer ist es sicher auch sehr nett. Nette Bedienung ein bisschen Vergeßlich aber kann ja mal passieren.

"Ausgezeichnet"
6/6
Agata C.vor einem Jahr · 14 Bewertungen

In dem Lokal war ich vor einigen Jahren das erste Mal, diesmal wollte ich ein paar Freunde einladen. Die Reservierung war problemlos, auch als ich die Gästeanzahl kurzfristig erhöht habe. Das Essen war auch wie damals schon sehr gut, die Portionen riesig was auch den manchmal hohen Preis verteidigt. Für die Hälfte des Schnitzels, die ich nicht geschafft habe, wurde gerne Alufolie gebracht. Dagegen fand ich die Preise von Flaschensekt und Prosecco übertrieben. Das Ambiente ist speziell im guten Sinne, der Service sehr nett. Alles im allem hatten wir einen gelungenen Nachmittag und kommen im Sommer, wenn der Gasgarten im Betrieb genommen wird, wieder. Vielen Dank!

"Ausgezeichnet"
6/6
Christian V.vor einem Jahr · 4 Bewertungen

Das Concordia Schlössl liegt direkt gegenüber des Zentralfriedhofs und hat eine grandiose Auswahl an gefüllten Schnitzeln, vom klassischen Cordon Bleu über ein Schnitzel gefüllt mit Käsekrainern ist alles dabei. Besonders geeignet für Gruppen ab 5 Personen um die gemischte Platte zu genießen und so viele verschiedene Schnitzel zu geniessen.